Fachkonferenz am 22. Juni 2013 im Deutschen Ledermuseum Offenbach

“Wenn Erwartungen auf Besucher treffen – Bildung und Vermittlung im Museum”

Unter diesem Motto findet die diesjährige Fachkonferenz des Hessischen Museumsverbands am 22.06.13 im Deutschen Ledermuseum Offenbach statt.

Warum gehen Menschen ins Museum? Was erwarten sie, was nehmen sie dort wahr und was nehmen sie von einem Museumsbesuch mit? Lernen Besucher im Museum oder wollen sie überhaupt lernen? Alle diese Fragen berühren das Grundverständnis von Museen und sind von elementarer Bedeutung für die Museumsarbeit.

Als Moderator führt Dr. Ulrich Paatsch (langjähriger Kursleiter von “Die Sprache der Dinge) durch den Tag.

Weitere Informationen und die Anmeldemöglichkeit finden Sie unter

http://www.museumsverband-hessen.de/content.php?parent=11

Frühjahrstreffen des AK Museumspädagogik des HMV

Der AK Museumspädagogik des Hessischen Muiseumsverbands – also der Kooperationspartner unseres Kurses – hat am 23.März 2013 sein Frühjahrstreffen im Heimatmuseum in Frankfurt-Schwanheim. Was auf dem Programm steht, entnehmen Sie bitte der Einladung. Auf jeden Fall sind die Treffen eine gute Gelegenheit, einmal die anderen Kollegen/innen kennen zu lernen, die in Hessen museumpädagogisch aktiv sind. Eine Anmeldung ist erwünscht.

Kultur macht stark – Förderprogramm

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung hat gerade ein Programm “Kultur macht stark! Lokale Bündnisse für Bildung” auf den Weg gebracht. In diesem Programm werden auch erhebliche Fördermittel für museumspädagogische Projekte zur Verfügung gestellt. Der Bundesverband Museummspädagogik hat für sein Vorhaben MuseoMobilBox 10 Mio Euro für mehrere Jahre zur Verfügung gestellt bekommen. Dabei geht es um Projekte, in denen Kinder und Jugendliche Dinge sammeln, die sie für die Zukunft als bewahrenswert ansehen. Außerdem hat (unabhängig davon) der Deutsche Museumsbund sechs Mio. Eur für sein Vorhaben „Von uns – für uns! Die Museen unserer Stadt entdeckt. Ein Aktionsprogramm für Kinder und Jugendliche“ bewilligt bekommen. Entsprechende Projekte können ab demnächst auf der Website des Deutschen Museumsbundes beantragt werden. Es ist sehr empfehlenswert, sich mit beiden Förderprogrammen intensiver zu beschäftigen, da damit evtl. interessante museumspädagogische Projekte realsiert werden können.