Downloads

Veröffentlichungen zum Kurs “Die Sprache der Dinge”

  • Artikel zum Kurs “Die Sprache der Dinge” 2012-1 von Cäcilia Gernand in den “Mitteilungen” des Hessischen Museumsverbands (45/2013) ArtikelMitteilungen_45_2013

 

Ausgewählte Abschlussarbeiten vergangener Kurse

Die Urheberrechte für diese Arbeiten verbleiben bei den jeweiligen Autorinnen und Autoren. Die Arbeiten sollen einen Eindruck für mögliche Abschlussarbeiten für unsere Kurse bieten und Kolleginnen/Kollegen als Inspirationen dienen.  Wenn ein Konzept andernorts verwendet werden soll, bitte Rücksprache mit den Autorinnen/Autoren halten!

  • “Das letzte Geschenk – Wozu Grabbeigaben?”. Workshop mit Kurzfilm für das Landesmuseum Brandenburg von Juliane Lippok (Kurs 2012-1) J.Lippok_Das_letzte_Geschenk_2012_1  Bei Interesse für den Film bitte an lepeol(ad)gmx.de wenden.
  • “Frankfurts schönste Nieten”. Interaktive Führung für das Historische Museum Frankfurt von Cäcilia Gernand (Kurs 2012-1) C.Gernand_HMF_Frankfurts_schoenste_Nieten_2012_1
  • “Das macht Sinn – Jüdischen Alltag mit allen 5 Sinnen erleben”. Workshop für das Jüdische Museum der Schweiz von Sofie Decker (Kurs 2012-1)
    Sofie_Decker_JuedischerAlltag_2012_1
  • “Spiel, Spass, Spannung in Seulberg – Kindheit und Jugend zu Großelterns Zeiten in Seulberg”. Schulworkshop für das Heimatmuseum Seulberg von Anna-Sophia Fischer (Kurs 2012-2)                                               Schulworkshop_Heimatmuseum_Anna-Sophia_Fischer
  • “Von Schutz und Schirm – Grundherrschaft im frühen Mittelalter”. Workshop mit Rollenspiel für das Freilichtmuseum/Archäologischer Park Herrenhof Lauresham an der Welterbestätte Kloster Lorsch von Natascha Korn (Kurs 2012-2) Rollenspiel_Freilichtmuseum_Natascha_Korn
  • “ReiseBekleidung”. Führungskoffer für die Museen in der Schranne von Andreas Rottmann (Kurs 2013)                                              ReiseBEKLEIDUNG_Andreas_Rottmann
  •  “Mit dem ´Sieg Heil, Sieg Heil“bohrte sich das vernichtende Messer in meinen Leib” – Paul Wolf als Zeitzeuge des Nationalsozialismus. Eine biografische Forschungswerkstatt für den Geschichtsort Villa ten Hompel von Adrian Ruda (Kurs 2013). Leider ist die Arbeit vom Umfang her zu groß für diese Plattform, sie wird auf Nachfrage gerne versendet.
  • “(K)Ein Ort der Humanität?”. Ein Parcours für SchülerInnen der Sekundarstufe II zur Geschichte des Gebäudes in der Gutenbergstraße 17 (Münster) für den Geschichtsort Villa ten Hompel Münster von Regina Göschl (Kurs 2015) KEin_Ort_der_Humanitat_Goeschl

 

 

Hinterlasse eine Antwort