Persönlicher feedback: Walk of Ludwig – AW

Persönlicher feedback

Titel des Projekts: Walk of Ludwig

Autor des feedback: Alexander

1. Gesamtnote: A

Es gefällt mir besonders die direkte Verknüpfung der musealen Objekte mit den Objekten im öffentlichen Raum. Die Thematik führt bei Schülern der Sekundarstufe I ggf. Zu Verständnisschwierigkeiten, allerdings habe ich selbst keine Erfahrung in der Vermittlung moderner Kunst.

2. Bewertung der partizipativen Anteile

Note: C

Es sind keine partizipativen Anteile erkennbar. Ggf. könnte man dies mit Hilfe der Handouts erteichen, sofern erwünscht.

 

3. Wie gut ist der Bezug zu den Objekten/Originalen?

Note: A

Die Objekte/Originale stehen ganz im Zentrum. Ihr Verständnis wird durch die direkte Verknüpfung innerhalb und außerhalb des Museums vertieft.

 

4. Wie gut paßt das Projekt zur Zielgruppe?

Note: B

Touristen dürften sich von einer kombinierten Innen- und Außenführung zu „Highlights“ sehr gut angesprochen fühlen.  Für andere, lokale Erwachsenengruppen könnte die intensivere Betrachtung des ihnen bekannten öffentlichen Raumes mit der vertiefenden Verknüpfung im Museum reizvoll sein. Kunstlehrer können das Projekt nutzen, um ihren Schülern unterschiedliche Kunstgattungen einer Epoche näherbringen zu lassen. Zur eventuellen Schwierigkeit mit der Zielgruppe Schüler der Sek. I siehe Punkt 1.

 

Anregungen:

Das Projekt ließe sich auch auf andere Kunstepochen übertragen.

Bei den angedachten T-Shirts oder Kappen sollte der Kosten-Nutzen-Faktor abgewägt werden.